Schon SCB Mitglied?

Noch kein Mitglied beim SCB? Dann melde dich noch heute online an! -> hier anmelden

SC Bergstraße – TSV Krofdorf/Gleiberg 40:37

Am 09. Februar reisten die Bergsträßer Damen nach Krofdorf und sorgten dort für ein spannendes und abwechslungsreiches Spiel mit Happy End.

In der Hinrunde verlor man mit recht großem Abstand gegen das technisch sehr versierte und wesentlich athletischere Team des TSV Krofdorf, obwohl man die ersten beiden Viertel für sich entscheiden konnte. Diesmal sollte es ganz anders kommen, womit weder zu Beginn des Spiels noch bei Anbruch der zweiten Halbzeit irgendjemand rechnete.

Im ersten Viertel konnten sich die Bergsträßerinnen nicht ansatzweise gegen ihre Gegnerinnen durchsetzen. Es mangelte an Selbstsicherheit und Ideenreichtum gegen die beeindruckende Defence des TSV. So stand es nach den ersten zehn Minuten verdient 16:6 für Krofdorf.

Mit der risikoreichen Entscheidung auf eine Zonenpresse umzustellen, hatten die SCB Damen vollen Erfolg und konnten die Damen des TSV überraschen und im zweiten Viertel wesentlich mehr Körbe der Krofdorfer Damen verhindern. Doch auch die Krofdorfer Verteidigung blieb stark, weshalb knapp 6 Minuten lang auf beiden Seiten keine Punkte erzielt wurden. So konnten die Gegnerinnen ihren Vorsprung zwar nicht ausbauen, aber die Bergsträßer Damen zur Halbzeitpause dennoch ziemlich hoffnungslos in die Kabine schicken.

Der Spielstand zur Halbzeit lautete dann 24:13 für den TSV Krofdorf.

Im dritten Viertel zeigte sich dann wie sehr eine positive Stimmung im Team sich auf die Leistung auswirken kann. Trotz geringer Siegeserwartungen kämpften die Bergsträßerinnen mit vollem Einsatz auf und neben dem Feld.

So konnte man endlich auch erfolgreich scoren, den Vorsprung der Krofdörferinnen bis auf einen Punkt zunichtemachen und mit einem Spielstand von 30:29 für den TSV Krofdorf in die letzten 10 Minuten starten.

Die Bergsträßerinnen hatten Blut geleckt und starteten noch einmal mit vollem Einsatz in das vierte Viertel. Leider konnte man dieselbe Energie nicht über einen so langen Zeitraum aufrechterhalten (glücklicherweise haben wir schon bald die Möglichkeit in einem großartigen neuen Seeheimer Fitnessstudio an unserer Athletik zu arbeiten). Doch es reichte grade noch, um auch das letzte Viertel für sich zu entscheiden, wobei es bis zur letzten Minute unklar blieb, ob man sich zum krönenden Abschluss tatsächlich bis zum Sieg kämpfen können würde. Die SCBlerinnen behielten bis zuletzt die Nerven und schlossen das spannende Match mit einem Sieg von 40:37 ab.

Die Stimmung erreichte ihren Höhepunkt, der noch eine Weile anhielt und schließlich in die (wirklich schöne!) Umkleidekabine verlagert wurde.




Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok